Startseite
Wir über uns
Termine
OGS
Förderverein
Vorstand
Schulfest
Projekte
Kontakt
 

 

 

Förderverein

Was ist unser Förderkonzept?

Das Konzept ist kein starres Entscheidungsmuster, sondern ein genereller Rahmen für die Entscheidungen des Vorstandes. Gleichzeitig soll für Dritte erkennbar sein, unter welchen Voraussetzungen eine Förderung durch den Verein möglich ist. Anpassungen und Weiterentwicklung des Konzeptes erfolgen, soweit nötig, im Dialog zwischen Schule und Verein.


Welchen Zweck verfolgen wir?

Aufgabe und Zweck des Vereins folgen aus der Satzung (§ 2). Der Zweck des Vereins ist die materielle und ideelle Förderung der Anna-Schule. Dies geschieht durch

die Pflege der Beziehungen zwischen Schule und Öffentlichkeit
die Gewährung von Mitteln für die Beschaffung von Lehr- und Lernmitteln, Spielgeräten und Zuschüssen zu schulischen Veranstaltungen
die Mithilfe bei schulischen Veranstaltungen jeglicher Art
und Zuwendungen aus besonderem Anlaß für einzelne besonders förderungsbedürftige Kinder


Was bedeutet das im Einzelfall?

Dieser recht weit gefasste Rahmen wird durch die Beschlüsse der Mitgliederversammlung und die Entscheidungen des Vorstandes konkretisiert.

Die Förderung soll in erster Linie den Schülerinnen und Schülern zugute kommen. Wichtig ist auch, dass die Förderung in Übereinstimmung mit dem pädagogischen Konzept der Schule und den jeweiligen Lehrplänen und -inhalten erfolgt.

Der Schwerpunkt der Förderung liegt in der Gewährung von Mitteln für Anschaffungen nach § 2 b) der Satzung. Die Beschaffung von Lehr- und Lernmitteln ist ein besonderes Anliegen des Vereins. In den vergangenen Jahren sind immer wieder Bücher angeschafft worden, aber auch andere Gegenstände wie Mikroskope und Musikinstrumente. Ein weiterer Förderschwerpunkt ist die Ausstattung der Schule. Hier wurden zum Beispiel Pausenspiele, eine Mikrofonanlage und eine Glasvitrine angeschafft.

Der Verein fördert auch Projekte, die der Erziehung und Bildung der Kinder dienen. Wir begrüßen dabei einen kulturellen, naturwissenschaftlichen oder heimatkundlichen Bezug. Ein Beispiel ist die jährlich stattfindende Theaterfahrt der Schule, die vom Verein mit einem erheblichen Beitrag finanziell unterstützt wird. Zu nennen ist weiter die Autorenlesung für die vierten Klassen, sowie das alle vier Jahre stattfindende Zirkusprojekt. Die vom Verein unterstützten Projekte sollen nicht nur in einer Klasse (oder einem noch kleineren Kreis) umgesetzt werden. Wir bevorzugen die Förderung einer größeren Gruppe, etwa einer Jahrgangsstufe, damit eine Vielzahl von Schülerinnen und Schülern von diesen Ideen und Initiativen profitieren können.

Die Pflege der Beziehungen zwischen Schule, Elternhaus und Öffentlichkeit (§ 2 a) der Satzung) erfolgt in erster Linie durch das Magazin des Vereins, dem "Kreidepöttchen". Regelmäßig werden in der Mitgliederzeitschrift die neuen ersten Klassen vorgestellt, sowie neue Lehrerinnen und Lehrer. Verschiedene Beiträge von Kindern und Informationen aus dem Verein runden das Bild ab. Das Kreidepöttchen wird nicht nur den Vereinsmitgliedern zugestellt, sondern an alle Schülerinnen und Schüler verteilt und z.B. in der Bücherei oder in Kindergärten ausgelegt. Das zweite Instrument der Öffentlichkeitsarbeit ist das Schulfest, dass alljährlich vom Verein gemeinsam mit der Schule veranstaltet wird.

Zuwendungen an einzelne Schüler (§ 2 d) der Satzung) sind bisher kein Förderungsschwerpunkt des Vereins gewesen. Dem Vorstand ist kein Fall eines Antrages bekannt. Dies mag daran liegen, dass auch aus der Martinskasse der Anna-Schule finanzielle Unterstützung gewährt werden kann. Ferner sind auch bei staatlichen Stellen Unterstützungsleistungen erhältlich. In Ausnahmefällen kann ein Antrag über die Schulleitung gestellt werden, wenn die anderen o.g. Möglichkeiten ausgeschöpft sind.